KdE Frühjahr 2017

Einparken, Vollbremsung, Ausweichen und Slalomfahren

Junge und erfahrene Verkehrsteilnehmer üben bei Könner durch Erfahrung

Burgkirchen/Gendorf – Am 29.04.2017 und 06.05.2017 fanden die ersten beiden Veranstaltungstage der diesjährigen Könner durch Erfahrung Reihe statt. Während am 29.04.2017 vormittags PKW-Fahrer und nachmittags Motorradfahrer an der Reihe waren, stand der zweite Veranstaltungstag ganz im Zeichen der PKW-Fahrer. Veranstalter war die Kreisverkehrswacht Altötting – Burghausen e. V. .

Die Aktion Könner durch Erfahrung richtet sich vor allem an junge Fahrer sowie Führerscheinneulinge. Hierbei ist es nicht von Bedeutung, ob man den Führerschein erst seit kurzem besitzt und noch in vielen Situationen im Straßenverkehr unsicher ist, oder ob man schon viele Kilometer auf der Straße zurückgelegt hat und man denkt, man beherrscht sein Auto. Sehr gern gesehen und willkommen sind auch ältere, bereits sehr erfahrene Verkehrsteilnehmer, welche Ihre Kenntnisse erweitern bzw. auffrischen wollen aber auch Wiedereinsteiger in den Straßenverkehr, welche sich noch unsicher auf offener Straße fühlen.

Zunächst fand im Trachtenheim Burgkirchen ein ca. einstündiger Theorieteil statt. Hierbei wurden von erfahrenen Fahrlehrern verschiedene kritische Situationen im Straßenverkehr anhand von Videos zusammen mit den Kursteilnehmern analysiert und diskutiert. Dabei stand vor allem der Erfahrungsaustausch und das bessere Erkennen von möglichen Gefahren im Straßenverkehr im Vordergrund.

Im anschließenden, ca. dreistündigen Praxisteil, wurden mit Hilfe von Pylonen auf dem abgesperrten Parkplatz des Industrieparks Werk Gendorf verschiedene Verkehrs- situationen wie zum Beispiel:

  • Vollbremsungen (PKW + Motorrad)
  • Bremstraining mit Ausweichübungen (PKW + Motorrad)
  • Slalomfahren (Motorrad)
  • vorwärts und rückwärts Einparken (PKW)
  • schnelles Kreisfahren (PKW)
  • Durchfahren einer engen Gasse (PKW + Motorrad)
  • Rückwärtsfahren (PKW)
  • Kurvenfahrt (PKW + Motorrad)
  • Verbesserung der Stabilität (Motorrad)

mit dem eigenen PKW/Motorrad durchfahren. Damit Sie sich einen ersten Eindruck von den übungen bekommen, haben wir diese in einer Bildergalerie zusammengefasst.

Die jeweiligen Stationen wurden in kleinen Gruppen mit speziell dafür ausgebildeten und erfahrenen Moderatoren der Kreisverkehrswacht durchlaufen. Hierbei hatten alle Teilnehmer sehr viel Spaß und konnten viele neue Erkenntnisse über ihr jeweiliges Fahrzeug dazugewinnen, welche Ihnen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr verhelfen.

Zum Abschluss des Tages fand eine gemeinsame Gesprächs- und Diskussionsrunde statt, bei der die gewonnen Erkenntnisse und Erfahrungen nochmals beleuchtet und angesprochen wurden. Zum Schluss waren sich alle Teilnehmer einig – Fahrsicherheitstrainings reduzieren das Unfallrisiko und helfen dabei, Gefahrensituationen früher zu erkennen und steigern somit die Sicherheit im Straßenverkehr.

Wir möchten uns hiermit bei allen Teilnehmern für die rege Teilnahme und den positiven Kursverlauf bedanken. Des Weiteren gilt unser Dank der Kursleitung, den Moderatoren und Organisatoren der Veranstaltung, dem Trachtenverein Burgkirchen und dem Industriepark Werk Gendorf für die Bereitstellung der Örtlichkeiten, sowie den Sponsoren der Veranstaltung.